Autoimport in Malta – ein teures Unterfangen

Ein Auto nach Malta zu importieren ist sehr teuer. Doch wie kommt es zu diesem Wahnsinn?

Hohe Steuern auf Gebrauchtimporte

Die Einfuhr von im Ausland gekauften Autos wird in Malta mit hohen Steuern belastet. Ursprünglich wurde der zu zahlende Betrag per Gutachten ermittelt, da es aber teilweise hohe Unterschiede gab, wurde 2009 ein System eingeführt, dass für jedes Auto jeweils den gleichen Wert ermittelt. Dieser kann unter anderem auf einer speziell dafür eingerichteten Webseite berechnet werden. Häufig ist das Ergebnis dieser Berechnung eine große Überraschung – im negativen Sinne: Je nach Alter und Kilometerstand des Autos kann die Steuer 60% des Neupreises betragen. Bei einem Wagen aus der Kompaktklasse mit beispielsweise 25 000€ Neupreis wären das 15 000€.

Steuern sparen beim Autoimport

Doch es ist nicht ganz so schlimm wie es im ersten Moment erscheint. Sowie man aber auch mit einer Firma in Malta Steuern sparen kann, so kann man dies auch beim Autoimport. Wer im Rahmen seines Umzugs nach Malt aein Auto einführen möchte und dieses schon länger als zwei Jahre auf ihn zugelassen ist, muss keine Registration Tax bezahlen. Wer allerdings einen Neuwagen hat oder das Auto weniger als zwei Jahre alt ist, der muss weiterhin die hohen Einfuhrsteuern bezahlen (auf Neuwagen mit weniger als 6000km fällt zusätzlich noch Mehrwertsteuer an!).

Steuersenkung als Reaktion der Regierung

Damit reagierte die Regierung zum 1. Januar 2009 auf international aufgekommene Kritik, denn Malta stand bis dahin nahezu alleine mit seiner enormen Steuerbelastung auf importiere Autos. Im gleichen Zusammenhang wurden außerdem die generellen Steuern auf Klein- und Mittelklassewagen gesenkt, die der größeren PKWs allerdings erhöht. Dies sollte ein Anreiz zum Kauf eines umweltfreundlicheren Autos schaffen.

Sie sehen: Der Autoimport kann teuer sein, muss er aber nicht. Die Forderung, die die maltesische Regierung mit der Regelung ausspricht, ist deutlich: Wer einen Neuwagen in Malta fahren will, soll diesen bitte auch in Malta kaufen.

About Philipp M. Sauerborn

Philipp Maria Sauerborn is a certified tax advisor and expert in International Tax & Blockchain. As CEO of Dr. Werner & Partner in Malta, he has already advised over 3000 clients on their tax situation.

0 %
Clients who remain clients for more than 12 months

3 Antworten

  1. Interessanter Artikel über den Autoimport nach Malta. Unglaublich, dass dies bis zu 60 Prozent des Neupreises betragen kann. Wir überlegen auch gerade nach Malta zu ziehen, deswegen informiere ich mich zu dem Thema.

  2. Gilt der Verzicht auf die Registration Tax auch, wenn das Fahrzeug bisher auf die eigene Firma in Deutschland angemeldet war und durch Firmenaufgabe in Deutschland erst kurz vor der Einreise auf den bisherigen Fahrer, der jetzt nach Malta umzieht, umgemeldet wurde? Oder ist diese Frage schon zu speziell, um sie hier zu beantworten?

    1. Hallo Andreas,
      diese Frage kann ich dir leider nicht beantworten, den Fall hatten wir noch nicht. Es würde mich jedoch stark wundern, wenn die Tax dann entfallen würde, da am Ende des Tages entscheidend ist, wie lange der Fahrer das Auto gehalten hat. Ich könnte mir vorstellen, dass man mit sich reden lässt, wenn der Fahrer auch Inhaber der aufgegebenen Firma ist, aber das ist nur Mutmaßung.
      Viele Grüße
      Philipp Sauerborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Disclaimer

The above-mentioned article is simply based on independent research carried out by Philipp Sauerborn and cannot constitute any form of legal advice. If you would like to receive further information, please contact us for an appointment.

You can find more information here

Expert Webinar with Philipp M. Sauerborn

Book 1 of 25 seats

This Saturday: Webinar about starting a company abroad. Sign up