Die 10 schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten auf Malta

In diesem Artikel finden Sie die meiner Meinung nach 10 schönsten Orte auf Malta, die Sie auf jeden Fall gesehen haben müssen. Außerdem erhalten Sie ein paar extra Tipps bei bestimmten Sehenswürdigkeiten.

Top

Einfürung

Bevor ich loslege Ihnen zu zeigen, wie schön Malta ist, noch ein paar eigene Worte.

PS 10 Must See in Malta (4)

Fast alle meiner Klienten, haben sich vor dem Umzug nach Malta über die Insel und die Aktivitäten ausgiebig informiert. Schließlich soll Malta ja ein zukünftiger Wohnort sein, an dem Frau und Mann sich wohl fühlen.

Sie werden sicherlich auch viele Informationen von Bloggern, die Malta auf einem Kurztrip besucht haben, finden. Nichtsdestotrotz wollte ich mir die Zeit nehmen und Ihnen auch hier auf meinem Blog die (meiner Meinung nach) schönsten Orte und Aktivitäten auf Malta zeigen.

Bedingt durch Corona war es mir und meiner Familie (ebenso wie Ihnen sicherlich auch) nicht möglich, großartig zu Reisen. Daher haben wir das letzte Jahr genutzt, um die Insel noch besser kennenzulernen.

Verstehen sie mich bitte nicht falsch, wie unternehmen als Familie natürlich viel auf Malta, aber eben nicht in diesem Ausmaß wie das letzte Jahr.

Soviel vorweg: Es gibt auch jetzt noch, nach meinen über 10 Jahren in Malta lebend, wunderschöne Orte zu entdecken. Gerade im Winter haben wir die Zeit genutzt, um bei „kälteren“ Temperaturen im Grünen entlang der Küste wandern zu gehen.

Auch wenn Malta winzig ist, hat die kleine Mittelmeerinsel einiges zu bieten. Daher möchte ich Ihnen die schönsten Seiten Maltas zeigen. Von atemberaubenden Küsten, Natur und historischen Sehenswürdigkeiten über faszinierende Architektur, kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu reizvollen Attraktionen und Aktivitäten ist alles dabei.

Ob Tourist oder auf Malta lebender Einwohner – die nachstehenden Sehenswürdigkeiten und Orte auf Malta muss jeder Besucher und Bewohner der Insel gesehen haben.

Also lassen Sie uns direkt starten. Viel Spaß!

#1 Must See

Valletta

Valletta ist nicht nur die Hauptstadt Maltas, sondern auch für sich genommen eine einzige Sehenswürdigkeit. Die seit 19080 UNESCO-Welterbes geltende Stadt bietet zahlreiche tolle Sehenswürdigkeiten, die lohnenswert sind.

Schönste Orte auf Malta

Valletta als Hauptstadt, könnte Malta nicht besser repräsentieren: Eine schöne, alte Stadt mit typisch maltesischer Architektur, vielen Kaffees, Restaurants und kleinen einheimischen Boutiquen ebenso wie internationale Marken und Geschäfte.

Wenn Sie Bilder von Malta sehen, sehen Sie meistens die Valletta Skyline mit der Kuppel der Karmeliterkirche und dem Turm der St. Pauls Pro-Kathedrale. Die Karmeliter-Kirche ist eine der größten Kirchen der maltesischen Hauptstadt. Ihre imposante Kuppel thront eindrucksvoll über dem Marsamxett-Hafen und ist ein Wahrzeichen der Stadt.

Da es in Valletta eine Menge zu sehen gibt, stellen ich Ihnen die drei wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Highlights vor:

St. John’s Co-Cathedral

Die St. Johns Co-Kathedrale ist eine imposante Kirche wurde zwischen 1573 und 1578 errichtet. Von außen relativ unscheinbar, finden Sie im Inneren ein wahrlich imposantes Gotteshaus vor. Die Decken sind mit riesigen Gemälden verziert. Auf dem Boden werden Sie über 400 verschieden verzierte Grabsteine finden, die an die Ritter des Ordens von St. John erinnern sollen. Was nicht bemalt ist, wurde mit Blattgold veredelt. Kaum verwunderlich, denn der Innenausbau des Bauwerks fast 100 Jahre dauerte.

Die Kathedrale kann von Montag bis Freitag von 09.30 bis 17.30 Uhr für 10 Euro besichtigt werden. Samstags schließt sie um 12.00 Uhr.

Upper Barrakka Gardens

Die Upper Barrakka Gardens gehören auch zu den Top Sehenswürdigkeiten in Valletta.

Die im 17. Jahrhundert angelegten Parkanlage war ursprünglich ein privater Garten der Johanniterritter, bis sie 1824 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Neben einigen Pflanzen und Bäumen finden sich hier auch Büsten und Statuen von Persönlichkeiten, die die Geschichte Maltas prägten.

Wenn Sie Barrakka Gardens besuchen, empfehlen wir Ihnen an dem Kiosk eine kleine Pause einzulegen und bei einem Kaffee die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Der stilvoll angelegte Park ist dabei weniger wegen seiner Parkanlage als mehr wegen seiner Aussicht bekannt. Denn es handelt sich hierbei um den besten Aussichtspunkt auf ganz Malta. Von den Upper Barrakka Gardens können Sie bis über Grand Harbour (die Bucht) zu den drei Städten Maltas (Vittorosia, Senglea und Cospicua) und auf die große Werft sowie die Valetta Waterfront (den Hafen) hinüberschauen.

Unterhalb des Parkes, auf der Saluting Battery, sehen Sie eine ganze Kanonen-Batterie von der zweimal am Tag (12 Uhr und 16 Uhr) eine Kanone abgefeuert wird.

Bei den Upper Barrakka Gardens finden Sie außerdem auch einen Panoramaaufzug, mit dem Sie zur Valletta Waterfront, an dem die großen Kreuzfahrtschiffe anlegen, gelangen.

Die Aufzugfahrt runter ist kostenlos, hoch bezahlen Sie einen kleinen Aufpreis.

Tipp: Unten an der Waterfront werden Boottickets für 2,8 Euro pro Person zu den three Cities verkauft.

Übrigens gibt es auf Valletta auch Lower Barrakka Gardens, die zwar nicht so bekannt sind, aber auch sehenswert. Hier finden gelegentlichen Konzerte und Veranstaltungen statt.

Die Stadtmauer Vallettas

Um Valletta nach einem im 16 Jhd. erfolgreich abgewehrten Angriff der Türken noch besser beschützen zu können, wurde Valletta mit einer imposanten Stadtmauer und einem Stadttor, dessen Erscheinungsbild sich im Laufe der Jahre verändert hat, ausgestattet. Dank dieser Stadtmauer zählt Malta übrigens zu einer der am besten gesicherten Städte der Welt.

Tipp: Nehmen Sie eine der Treppen runter zum Meer und gehen Sie den Weg, der am Meer entlangführt. Der gesamte Weg führt einmal komplett um Valletta und bietet darüber hinaus eine tolle Aussicht.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Valetta:

  • Großmeisterpalast Valletta
  • Der Tritonen-Brunnen, welcher sich direkt am Busbahnhof findet
  • Einkaufsstraße Republic Street und die Merchant Street
  • Das Manoel-Theater: eines der ältesten Theater in Europa.
  • Das Fort Saint Elmo: Beherbergt auch das Nationale Kriegsmuseum
  • Nationalmuseum der Schönen Künste
#2 Must See

Three Cities

Die Three Cities (zu deutsch: drei Städte) das Pendant zu Valletta – auch das „kleine Valletta genannt“ liegt gegenüber von Valletta und besteht aus Cospicua (Bormla), Vittoriosa (Birgu) und Senglea (L’Isla).

Schönste Orte auf Malta

Der große Vorteil der Three Cities ist, dass sie nicht ganz so bekannt wie Valletta sind und sich daher in der Hochsaison weniger Touristen tummeln.

Sie können die Städte fußläufig besuchen oder auch auf moderne Weise mit bspw. Rolling Geeks (http://www.rolling-geeks.com/) oder mit einem Hop-On/Hop-Off Bus besichtigen. Der Vorteil von den strombetriebenen kleinen Autos ist, dass Sie mehr zu Gesicht bekommen, da Sie mehr Strecke zurücklegen können. Ab und zu können Sie auch aussteigen und kleine, verwinkelte Gassen zu Fuß besuchen. Die drei Städte sind noch sehr ursprünglich und gut erhalten. Sie bieten Ihnen einen Einblick in das Leben der Malteser. Außerdem können Sie die Geschichte der großen Belagerung nachvollziehen und Befestigungsanlagen und Forts besichtigen. Zu guter Letzt ist der traumhafte Blick auf Valletta zu nennen, der allein deswegen schon ein Besuch wert sein sollte.

Hier noch die Highlights der jeweiligen Städte für Sie:

  • Cospicua (Maltetsich: Bormla)
    • In dieser Stadt haben Sie die Möglichkeit Malta in seinem Ursprung zu erleben.
  • Vittoriosa (Maltetsich: Birgu)
    • Vittoriosa bietet die meisten Sehenswürdigkeiten: Neben Kirchen, können Sie die große Festung Fort St. Angelo, den Palast Palast des Inquisitors (Inquisitor’s Palace) oder auch das Malta Maritime Museum besichtigen.
  • Senglea (Maltetsich: L’Isla)
    • Der Safe Haven Garden am Rande der Stadt hat eine der besten Aussichten über Valletta.
#3 Must See

Mdina

Mdina ist die ehemalige Hauptstadt Maltas und diente als Drehort für die bekannte Serie Game of Thrones. 

Schönste Orte auf Malta

Mdina, die 4 Tausend Jahre alte und frühere Hauptstadt (bis zum 16 Jhd.) von Malta, heißt übersetztet „von Mauern umgebene Stadt“ und liegt im Landesinneren. Mdina, gilt als einer der schönsten Orte Maltas und ist auch als “Silent City” bekannt, da fast nur Tagestouristen nach Mdina fahren und es (fast) keine Autos in der Stadt gibt. Die alte Stadt diente übrigens als Game of Thrones Filmkulisse beim Dreh der 1. Staffel. Interessant ist auch, dass Mdinas Straßen wie ein Labyrinth angelegt wurden. Dies diente damals dem Zweck, gegnerische Angreifer zu verwirren.

Highlights in Mdina

  • Mdina Gate: Das imposante Stadttor ist eines der meistfotografierten Motive auf Malta und kam als Stadttor von Kingslanding in Game of Thrones vor.
  • Am Ort Bastion Square haben Sie einen fantastischen Ausblick auf Malta: Von der nördlichen Mauer können Sie über den ganzen nördlichen Teil von Malta blicken. Ein paar Meter entfernt finden Sie den Fontanella Tea Garden, bei dem Sie hervorragenden Kaffee und Kuchen erhalten und die Aussicht genießen können.
  • Paul´s Kathedrale und Kathedralenmuseum: In dem Museum finden Sie Kunstwerke von Dürer, Rembrand, eine 2.000 Jahre überspannende Münzsammlung, Gräber und liturgische Gegenstände.
  • Palazzo Falson: Der alte Stadtpalast mit Gemälden, Möbel, Schmuck, Teppichen und Rüstungen ist heute ein Museum
  • Mdina Dungeons Museum: Lassen Sie sich durch die Verliese unter dem Vilhena Palace führen. Sie werden versteckten Passagen, Kammern, Verliesen zu sehen kriegen.
  • The Mdina Experience: Machen Sie eine unvergessliche 30-Minuten-Zeitreise und tauschen Sie in Maltas Geschichte ein: Erleben Sie Mdinas 7000 Jahre Triumph und Trübsal noch einmal. https://themdinaexperience.com/
  • Karmeliter Kloster „The Carmelite Priorety“: das einzige Kloster auf Malta
#4 Must See

Marsaxlokk

Marsaxlokk ist das bekannteste und schönste Fischerdorf auf Malta.

Schönste Orte auf Malta

Marsaxlokk ist zweifelsohne einen Besuch wert. In dem malerischen Fischerdorf erwarten Sie viele bunt bemalte Fischerboote (die Luzzu genannt werden) in allen Größen. Der Fischerhafen ist nicht nur für Fotografen ein echtes Eldorado – hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten.

Entlang der Hafenpromenade befinden sich viele Restaurants, deren Spezialität frischer, leckerer Fisch ist!

Jeden Sonntag findet hier ein traditioneller Fischermarkt statt. Neben frischem, leckerem Fisch finden sich mittlerweile auch viele Stände, die Souvenirs in Hülle und Fülle anbieten.

#5 Must See

St. Peter's Pool

In der Nähe der schönsten Hafenstadt Maltas finden Sie direkt ein weiteres Highlight, das Sie unbedingt besucht haben müssen. St. Peter’s Pool.

Schönste Orte auf Malta

St. Peter’s Pool

St. Peter’s Pool ist ein Naturschwimmbecken mit türkisfarbenem Wasser, das durch Erosionen gegraben wurde. Diese Attraktionen lockt vor allem junge Leute an, da Sie von einer Klippe ins Wasser springen. Doch auch Schnorchel begeisterte kommen auf Ihre Kosten: Entlang der Bucht finden sich einige bunte Fischschwärme, die sehr gut sichtbar durch das türkis-klare Wasser sind.

Wenn Sie als Familie mit kleinen Kindern oder Hund diesen Ort besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen früh zu kommen und einen Schirm mitzubringen, da es auf diesem Platz leider fast kein schattiges Plätzchen gibt.

Il-Kalanka Bay

Geheimtipp: Im Sommer kann es sein, dass das beliebte Buch überlaufen ist. Wenn Sie also ein wenig privater sein möchten, fahren Sie die Straße noch ein Weg weiter zur Il-Kalanka Bay. Die Bucht steht der Bucht von St. Perer’s Pool in nichts nach: Traumhaftes Wasser mit Möglichkeiten reinzubringen.

#6 Must See

Dingli Cliffs Wanderung

Wie bereits in der Einführung beschrieben, gibt es in Malta unzählige Wanderrouten entlang der Küste. Besonders im „Winter und Frühling“ empfehle ich Ihnen eine solche Wanderung. Die Temperaturen sind optimal und es ist alles grün. Die schönsten Wanderungen auf Malta befinden sich meiner Meinung nach von den Dingli Klippen bis hin zur blauen Grotte. 

Schönste Orte auf Malta

Etwas nördlich der blauen Grotte befinden sich die Dingli-Klippen. Die Klippen liegen 250 Meter über dem Meeresspiegel und sind der höchste Punkt auf Malta.

Wenn Sie gerne wandern gehen, dann legen wir Ihnen die gesamte Strecke von den Dingli Cliffs bis zur Blue Grotte an Herz. Die Gegend um die Dingli Cliffs gehören zu den bekanntesten und schönsten Wanderrouten.

Manchmal sind die Wanderrouten nicht leicht zu finden, daher empfehlen wir für Wanderanfänger eine geführte Wanderung. In Facebook-Gruppen wie @MaltaHiddenWalks oder @WalksAroundMaltaGozo werden regelmäßige Wanderrouten von erfahrenen Wanderern angeboten, an denen Sie sich anschließen können. Alternativ könne Sie sich natürlich auch entsprechende Reiseführer zulegen oder Inspiration von Wanderempfehlungen auf YouTube holen (https://www.youtube.com/c/ChristianZammit/videos).

Übrigens: Die Sonnenuntergänge an den Dingli Cliffs sind besonders schön!

#7 Must See

Gozo & Comino

Gozo und Comino sind benachbarte Inseln von Malta, die sie wunderbar mit der Fähre oder einem Boot besuchen können.

PS 10 Must See in Malta (3)

Während Gozo eine eigene Stadt mit eigenem Charme hat, ist Comino ein Anlaufort für Tagestouristen, die an dem schönsten Strand Maltas das türkisblaue Wasser an der Blauen Lagune (Blue Lagoon) baden möchten.

Comino

Comino ist eine winzige Insel, die zwischen Malta und Gozo liegt. Comino ist bekannt für die Blaue Lagune (Blue Lagoon), die atemberaubende türkise Wasserfarben hervorbringt. Comino ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Malta, sodass hier täglich mehrere Boote anlegen.

Allein die Bootsfahrt nach Comino ist ein Highlight für sich – von dem Wasser aus sehen sie beeindruckende Buchten, Höhlen und türkises Wasser.

Highlights auf Gozo

Victoria: Eine mittelalterliche Hügelstadt

Victoria (maltesisch Ir-Rabat Għawdex) ist die Hauptstadt von Gozo. In Victoria finden Sie viele Einkaufsmöglichkeiten und schöne Restaurants. In der Stadt, auf einem Felsen, befindet sich die aus dem Mittelalter stammende Zitadelle Citadella, die beeindrucken über die gesamte Stadt erstrahlt und die über Jahrhunderte als Zufluchtsort für die Einwohner von Gozo diente. Auf einem Hügel gelegen, beherbergt sie eine Kathedrale, ein altes Gefängnis, archäologische Stätten und eine fantastische Aussicht über Gozo.

Azure-Fenster

Eines der schönsten geologische Formationen war das Azure-Fenster in der Nähe der Dwejra-Bucht auf Gozo. Dieses ist leider 2017 eingestürzt.

Eine ähnliche Formation finden Sie an den Steilklippen des Wied il Mielaħ. Dies ist übrigens auch ein Geheimtipp für Kletterbegeisterte.

Deep Blue Hole (das blaue Loch)

Direkt vor dem damaligen Azure Window gibt es das nächste Highlight für Sie: Die Blue Hole ist 15 Meter tief, 10 Meter breit und wird in 7 Metern Tiefe durch ein Loch im offenen Meer verbunden. Das tolle Farbenspiel mit den verschiedenen Blautönen ist ein Must See für jeden Besucher Maltas!

Fungus Rock (der Pilzfelsen)

In der Nähe des ehemaligen Azure Fensters befindet sich auf offener See 65 Meter hohe Fungus Felsen. Der Felsen wurde deswegen so bekannt, da auf ihm die Heilpflanze Malteserschwamm entdeckt wurde und der Felsen das einzige Vorkommen der Pflanze in ganz Malta ist.

Das Gebiet rund um diesen riesigen Felsen ist aber mindestens genauso sehenswert: Sie werden rund um den Felsen eine große Vielfalt an Fischen zu finden – es gilt als eines der schönsten Tauchgebiete im Mittelmeer.

Inland Sea (Binnenmeer)

Der Inland Sea ist ein kleiner See im Landesinneren, der durch eine 30 Meter tiefe Mulde und einen hundert Meter langen Tunnel entstanden ist. Für Taucher ein wahres Highlight. Sind Sie kein Tauchfan können Sie auch mit einem Boot durch den Tunnel in das offene Meer gelangen.

Ghasri Valley

Das Ghasri Valley ist eine dünne Meeresschlucht von 250 Metern Länge und liegt etwas versteckt am Rande von Ghasri in Gozo. Am Ende der Meereszunge befindet sich ein winziger Stein/Sandstrand. Übrigens gelangen Sie zu der Meeresschlucht nur fußläufig – sie können es also hervorragend mit einer kleinen Wanderung verbinden. Im Frühjahr ist das Tal besonders beeindruckend, da alles blüht und grün ist.

Ggantija-Tempel

Die Ggantija-Tempel befinden sich in dem Dorf Xaghra, ca. 3 km von Victoria.

Die aus der Zeit vor Stonehenge (3.200 Jahre vor Christus) Tempel gehören zu den bedeutendsten archäologischen Sehenswürdigkeiten in Gozo.

Ramla Bay Strand (Ir-Ramla il-Hamra)

Ramla Bay Strand ist eine der wenigen und der größte Sandstrand von Gozo. Der Strand liegt geschützt in einer Bucht, umgeben von Klippen. Das Wasser ist hier sehr ruhig und ideal zum Schwimmen. Außerdem finden Sie hier öffentliche Bäder, Duschen und Umkleidekabinen sowie einen Verleih von Sonnenschirmen und Liegestühlen, Snack-Kiosken und Eisdielen

Ta’Cenc-Klippen

Die Ta’Cenc-Klippen sind 130 Meter hoch und damit die höchsten Klippen auf Gozo. Von der Spitze der Klippen haben Sie einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer und die grünen Täler von Gozo.

Salzpfannen

Ein weiteres Must See auf Gozo sind die zahlreichen Salzpfannen, die an der Nordküste Gozos liegen. Einige Salzpfannen sind noch in Betrieb und Sie können sehen, wie Salz aus dem Meer gewonnen wird.

 Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Die Befestigungsanlage Qolla l-Bajda Battery
  • Die Barockkirche St.-Georgs-Basilika
  • Der Badeort Marsalforn
  • Das Küstendorf Xlendi
  • Das Weingut Tal-Massar
  • Die Basilika Unserer Lieben Frau von Ta’Pinu
  • Gozos größte Kirche Xewkija Rotunde
  • Der kleine Strand Mgarrix-Xini
  • Die nach dem Gedicht Odysezs benannte Calypso-Höhle
  • Der Wachturm Dwejra-Turm
  • Der private Bauernhofkomplex Ta’mena Estate

Wussten Sie schon? Viele Einheimische Maltas haben auf Gozo eine zweite Wohnung und verbringen dort ihre Feiertage und Urlaube.

#8 Must See

Blue Grotto

Die blaue Grotte besteht aus eine Reihe von Meereshöhlen an der Südostküste Maltas.

PS 10 Must See in Malta (2)

Ein weiteres Highlight auf der Insel ist definitiv der mehr als 50 Meter hohe natürliche Felsbogen im Süden Maltas, der als Blue Grotto, bzw. Blaue Grotte, bezeichnet wird. Von oben haben Sie einen schönen Ausblick auf die Steilklippen und auf das imposantes und natürliche Felsentor.

Tipp: Noch eindrucksvoller ist eine Fahrt mit dem Boot in die Blaue Grotte. Die Boote starten etwa alle 15 Minuten im Hafen von Qrendi. Auf der 20-minütigen Fahrt sehen Sie neben der blauen Grotte auch viele zusätzliche kleine Höhlen, die ebenso zur blauen Grotte gehören.

Tipp für die Adrenalinjunkies: Wenn Sie den Nervenkitzel mögen, können Sie sich sogar aus 60 Meter Höhe in ein Boot abseilen lassen.

#9 Must See

Poppey Village

Das Poppey Village wurde 1980 als Kulisse für den Film „Popeye“ gebaut und liegt im nordwestlichen Teil Maltas, in der Nähe von Mellieha.

Schönste Orte auf Malta

Das Poppey Village wurde 1980 als Kulisse für den Film „Popeye“ gebaut und liegt im nordwestlichen Teil Maltas, in der Nähe von Mellieha.

Der Eintritt in das bunte Dorf ist mit Kindern ein Muss: Kinder können Figuren aus dem Film entdecken und sogar die Rolle von Popeye in einem speziell angefertigten Film spielen. Außerdem finden sich in dem Dorf Geschäfte, Trampoline und Restaurants. Ein absolutes Paradies für Familien also.

Tipp: Ich empfehle Ihnen eine Wanderung entlang der Klippen des Poppey Villages – dort haben Sie auch einen unvergesslich schönen Sonnenuntergang und den schönsten Blick auf das Poppey Village!

#10 Must See

Bootstour/ Kajaktour

Zu guter letzt kann ich nur jedem ans Herz legen, eine Bootstour oder Kajaktour zu machen. 

Schönste Orte auf Malta

Jeden der einmal auf Malta eine Bootstour gemacht hat sagt das gleiche: Malta sieht vom Wasser ganz anders aus als auf dem Festland.

Deswegen unser Tipp: Mieten Sie sich ein Boot oder ein Kajak und fahren Sie Maltas Küste entlang. Sie werden viele vom Festland nicht erreichbare und von Klippen umgebende Strände finden, an denen Sie entspannen können. Ideal auch für Taucher.

Natürlich gibt es noch viel mehr Attraktionen auf Malta, die sehenswert sind. Wir wollten Ihnen mit diesem kleinen Überblick lediglich einen kleinen Einblick in die Vielfalt Maltas geben. Wir hoffen, dass Ihnen die Übersicht gefallen hat und Sie es kaum erwarten können, die Schönheit und Vielfalt Maltas zu entdecken. 

Fazit

Das waren meine Top 10 Sehenswürdigkeiten auf Malta. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die Sie auf Malta machen können. 

BusinessIcons-08

Ich hoffe, dass Sie nun eine Vorstellung von der Schönheit und Vielfältigkeit des Inselstaates Malta haben. Vielleicht hilft dieser Artikel Ihnen ja auch bei der Überlegung, nach Malta zu ziehen.

Ich für meinen Teil liebe das Land und kann es jedem nur wärmsten empfehlen. 

Sie ziehen den Standort Malta in Erwähnung?

Sie möchten ins Ausland auswandern?

Dann lade ich Sie dazu ein, mir eine Terminanfrage zu schicken.

Ich werde mir gerne Ihre persönliche Situation anhören und gebe Ihnen gerne genauere Informationen über Malta.

Ich bin gespannt auf Ihr Anliegen und verbleibe mit sonnigen Grüßen aus Malta.

Ihr Philipp Sauerborn

Über Philipp M. Sauerborn

Philipp Maria Sauerborn ist diplomierter Steuerberater und Experte für International Tax & Blockchain. Als CEO der Kanzlei Dr. Werner & Partner in Malta hat er bereits über 3000 Mandanten zu deren persönlicher Steuersituation beraten.

0 %
Mandanten, die länger als 12 Monate Mandanten bleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Disclaimer

Der oben genannte Artikel basiert lediglich auf unabhängigen Recherchen von Philipp M. Sauerborn und kann keine Rechtsberatung darstellen. Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte für einen Termin.

Weitere Informationen finden Sie hier