Global Residence Programme – Steuern sparen für Angestellte

In der noch kurzen Geschichte dieses Blogs habe ich nun schon oft Malta als Land angepriesen, in dem jeder Geld durch Steuerersparnisse sparen kann. Bisher ging es dabei häufig um das Sparpotenzial für eine Malta Limited und weniger um das für Angestellte oder, um es allgemein gültig auszudrücken, Nicht-Unternehmer.

Wie kann man als Privatperson Steuern sparen?

Sicherlich muss ich an dieser Stelle sagen, dass man mit einer Firma in Malta prozentual am Meisten sparen kann. Wie soll aber jemand sparen, der keine Malta Limited hat? Nun, auch für all diejenigen hat Maltas Regierung Anreize geschaffen, um nach Malta zu ziehen.

15% Besteuerung für Nicht-Malteser

Das Gesetz, dass die Regierung eingeführt hat, sieht für Personen, die bestimmte Kriterien erfüllen, eine Besteuerung in Höhe von 15% vor. Also 20% weniger als der Steuerhöchstsatz von 35%. Um in den Genuss dieser Niedrigbesteuerung zu kommen, müssen allerdings eine Reihe an Kriterien erfüllt sein.

  • Man ist in Malta gemeldet und ist nie mehr als 183 Tage pro Jahr in einem anderen Land (Bsp.: 60 Tage Deutschland, 60 Tage England, 60 Tage Frankreich, 60 Tage Italien, 60 Tage Spanien, 65 Tage Malta à möglich; 200 Tage Deutschland, 165 Tage Malta à Nicht möglich)
  • Man besitzt nicht die maltesische Staatsbürgerschaft
  • Man hält Immobilien, die für min. 220 000€ (Süden Maltas und Gozo) bzw. 275 000€ (Zentral- und Nordmalta) gekauft wurden. Alternativ: 8 750€ (Süd-Malta + Gozo) bzw. 9 600€ (Zentral- und Nordmalta) Mietkosten pro Jahr
  • Man ist im Besitz einer Krankenversicherung
  • Man erhält seinen Lohn aus dem Ausland

Wer neben seinen Einkünften aus dem Ausland noch welche durch Beschäftigungen in Malta generiert, muss diese normal mit 35% versteuern.

Besonders lohnenswert für Besserverdienende

Besonders lohnenswert ist die Besteuerung für Besserverdienende, denn ein Haken gibt es bei der Sache. So beträgt der Mindestbetrag, der an Steuern bezahlt werden muss, 15 000€. Rechnerisch gesehen kommt man also ab einem Einkommen von 100 000€ auf den niedrigen Steuersatz von 15%. Für die Beantragung des niedrigen Steuersatzes fallen Gebühren in Höhe von etwa 6 000€ an. Hat man eine Immobilie im Süden Maltas oder auf Gozo gekauft, sinkt auch hier die Gebühr um 500€ auf 5 500€.

Man sieht: Für jeden Besserverdienenden ist die Besteuerung durch das „Global Residence Programme“ sehr lohnenswert. Das Programm richtet sich vor allem an Personen, die ihr Geld in Immobilien investieren wollen, was in Zeiten der Finanzkrise, aber auch generell, keine schlechte Entscheidung ist.

Wer sich gut mit dem wunderschönen Malta anfreunden kann, und sich vorstellen könnte, nach Malta zu ziehen, der sollte sich unbedingt Gedanken darüber machen. Gerne können wir in einem Beratungsgespräch über Ihre Möglichkeiten sprechen. Die Kanzlei Dr. Werner & Partner kann Ihnen auch zu diesem Thema behilflich sein

About Philipp M. Sauerborn

Philipp Maria Sauerborn is a certified tax advisor and expert in International Tax & Blockchain. As CEO of Dr. Werner & Partner in Malta, he has already advised over 3000 clients on their tax situation.

0 %
Clients who remain clients for more than 12 months

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Disclaimer

The above-mentioned article is simply based on independent research carried out by Philipp Sauerborn and cannot constitute any form of legal advice. If you would like to receive further information, please contact us for an appointment.

You can find more information here

Expert Webinar with Philipp M. Sauerborn

Book 1 of 25 seats

This Saturday: Webinar about starting a company abroad. Sign up